Verfilmung 7.Buch: Das Wunder der Liebe

 

Anfang Mai 2006 wurde mein 7.Buch „Das Wunder der Liebe“ auf der griechischen Insel Santorini verfilmt, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe. Am liebsten spiele ich natürlich Rollen, die ich selber geschrieben habe.

Die Landschaft in Santorin ist wunderschön und ich habe natürlich wieder viele  Eindrücke mit nach Hause genommen.

Die Erstausstrahlung von „Wunder der Liebe“ war am 24.08.2007

Inhaltsangabe:

Elisabeth (Ruth Maria Kubitschek), eine attraktive Kunsthändlerin, will es noch einmal wagen und ein zweites Mal heiraten.
Doch der Mann, mit dem sie seit Jahren zusammen ist, bricht vor dem Standesamt tödlich zusammen. Elisabeth muss mit dem geliebten Mann auch den Traum von einer gemeinsamen Zukunft, um derentwillen sie schon ihr Geschäft und ihre Wohnung verkauft hat, zu Grabe tragen.

Unglücklich und verstört zieht sie bei ihrer Tochter Isabel (Tina Ruland) und deren Mann Adrian (Oliver Bootz) ein. Doch die drei merken bald, dass sie sich gegenseitig im Weg stehen. Kurzerhand packt Elisabeth ihre Koffer und tritt eine Reise ohne Ziel und Rückfahrtticket an. Ihr Weg führt sie auf die Insel Santorini. Mit Hilfe der Pensionswirtin Daphne (Daniela Ziegler) findet sie Arbeit in einem Juweliergeschäft.

Hier blüht die Kunstliebhaberin wieder auf, denn von Schmuck versteht sie etwas. Der Inhaber Konstantin (Siegfried Rauch) ist nicht nur von ihren Fachkenntnissen begeistert. Elisabeth fühlt sich zwar geschmeichelt, doch anfangs lehnt sie seine Avancen ab. Doch Konstantin gibt nicht auf und erobert Stück für Stück ihr Herz. Seinem Sohn Meander (Cuco Wallraff) und seiner Schwiegertochter Katharina (Katja Woywood) ist diese Beziehung jedoch ein Dorn im Auge. Eifersüchtig lassen sie nichts unversucht, die neue Frau in Konstantins Leben zu vertreiben. Schließlich gelingt es ihnen – Elisabeth reist ohne Angabe ihres Ziels ab. Konstantin ist entsetzt und begibt sich auf die Suche: Er wird zurückkehren – und zwar mit Elisabeth!

„Das Wunder der Liebe“ ist eine Produktion der Ziegler Film GmbH & Co. KG (Produzentin: Regina Ziegler) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Regisseur Thomas Jacob inszeniert das Drehbuch von Marlis Ewald, nach dem gleichnamigen Bestsellerroman von Ruth Maria Kubitschek.
Die Redaktion liegt bei Renate Michel (ARD Degeto).

 

Verfilmung 8.Buch: Der indische Ring

Im November 2007 wurde mein 8. Buch „Der indische Ring“ in Indien verfilmt, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe, dass ein weiteres Buch von mir verfilmt wird.
Am liebsten spiele ich natürlich Rollen, die ich selber geschrieben habe.
Ich bin sehr glücklich darüber, dass ich wieder einige Zeit in Indien sein konnte.
Immer, wenn ich nach Indien komme, habe ich das Gefühl, ich komme heim. Dieses andere Leben und diese indische Erde, die getränkt ist von dem Leben so vieler Heiliger, wirkt auf uns über. Und wir werden glücklich.

Erstausstrahlung: 24.04.2008 um 20.15 Uhr auf ARD

Inhaltsangabe:
Die Weinbauerin Anna Landsberg (Ruth Maria Kubitschek) ist eine energische und vitale Frau, die zwei Dinge in ihrem Leben liebt: ihren Sohn Andreas (Florian Fitz) und ihr Weingut im Schwarzwald, das sie seit dem Tod ihres Mannes alleine bewirtschaftet.

Als Anna von Andreas, der seit acht Monaten in Indien als Arzt arbeitet, eine Einladung nach Udaipur bekommt, ist sie zunächst verunsichert, denn so weit ist sie noch nie gereist, aber schließlich packt sie ihre Koffer und fährt zum Flughafen.
Was Anna nicht weiß: Andreas will in wenigen Tagen in Indien heiraten. Er hat in Savita (Richa Saraswat) die Liebe seines Lebens gefunden und möchte mit ihr in Indien bleiben. Die schöne, selbstbewusste Inderin arbeitet in gleichen Beruf wie er, als Ärztin, im Krankenhaus. Durch einen Notfall verhindert, kann Andreas seine Mutter nicht am Flughafen abholen und bittet seinen Freund Ferdinand Weissenberger (Franz Buchrieser) darum. Im märchenhaften Palasthotel angekommen, kann sie dann endlich ihren Sohn in die Arme schließen. Als er ihr schließlich erzählt, dass er in wenigen Tagen heiraten wird, ist Anna schockiert. Auch der Charme und die Schönheit Savitas können Anna nicht mit dieser Ehe versöhnen. Erst recht nicht, nachdem Savita sie darüber aufklärt, dass Andreas und sie in Indien bleiben werden. Dann geschieht ein schreckliches Verbrechen: Savitas ehemaliger Verlobter bringt Andreas aus Eifersucht in seine Gewalt. Er will seinen Konkurrenten einem Gottesurteil unterwerfen und fesselt ihn an einen Baum im Urwald. Andreas hört einen Tiger in der Nähe. Er hat Angst. Kann Anna es schaffen, gemeinsam mit Savitas Familie ihren Sohn zu retten?

"Der indische Ring" ist eine Produktion der Ziegler Film GmbH & Co. KG (Produzentin Regina Ziegler) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch stammt von Susanne Beck und Thomas Eifler, in einer Überarbeitung von Mathias Klaschka, Regie führt Peter Sämann. Die Redaktion liegt bei Dr. Renate Michel (ARD Degeto).

 

Alle Fotos © Ziegler Film GmbH & Co. KG

Deutsche cReal Website cReal: English cReal Website